CARLEEN ANDERSON TRIO

DO 04.07.2013 Burghof Lörrach 20 Uhr

Einst Queen der Londoner Acid Jazz-Szene begeistert die 55-jährige Tochter der James Brown-Sängerin Vicki Anderson mit einer zutiefst emotionalen und ungeschliffenen Stimme. An der Seite von Größen aus dem James Brown-Umfeld wie Marva Whitney und Fred Wesley kam sie nach Europa, bekleidete in den Neunzigern die Rolle der Frontfrau bei Acid Jazz-Helden wie den Young Disciples und den Brand New Heavies.

Carleen Anderson singt Jazzstandards mit einer Intensität, wie es keine andere tut, sie covert aber ohne Scheuklappen auch mal die Britpopper von Oasis, arbeitet mit Paul McCartney und Paul Weller. Dabei bleibt eine unerhörte Portion Funk-Erbe immer der rote Faden — auch in ihrem neuen Trio-Programm, das sie selbst als organischste Bühnenshow ihrer Karriere ansieht.Von rauen und kratzbürstigen Tiefen bis zu nackenhaarsträubenden, artistischen Höhen macht sie sich mit ihrem Trio Jazzstandards, Funk und Gospel auf unnachahmliche Weise zueigen. „Ich würde den ganzen Tag im Club herumsitzen, nur um ihren Soundcheck zu hören!“ (Amy Winehouse)

< zurück zur Übersicht