Rosenfelspark Lörrach

JOE BEL (SUPPORT) //   JOHN GRANT

John Grant

JOE BEL (SUPPORT) //   JOHN GRANT

#K. Joe BeL

JOE BEL (SUPPORT) // JOHN GRANT

DO 17.07.2014|20 Uhr|€ 29|Rosenfelspark Lörrach

Der 43-jährige US-Amerikaner John Grant ist eine Art moderner Nomade. Schon während seiner Zeit als Sänger, Songwriter und Kopf der in Denver/Colorado ansässigen, dunklen Alternative Folk-Band The Czars reiste er um die Welt. Fünf Alben nahm er zwischen 1994 und 2004 mit dem Quintett auf. Über den Status hoch geschätzter Kritiker-Lieblinge kamen sie jedoch nie hinaus. Nachdem sich The Czars 2004 auflösten, kehrte Grant der Musik für einige Jahre den Rücken. Er ordnete sein deutlich vom Rock’n’Roll-Lifestyle beeinflusstes Leben neu, bekannte sich zu seiner Homosexualität und nutzte die gewonnene Freiheit, um immer wieder umzuziehen. Er lebte in New York, London, Paris und Berlin, wo er einige Zeit als Übersetzer arbeitete – er beherrscht nahezu fließend Deutsch.

Erst 2010 fand John Grant zurück zur Musik. Begleitet von der US-Indieband Midlake, nahm er sein Solodebüt „Queen Of Denmark“ auf, das weltweit für seine Tiefe, Dunkelheit und melodiöse Außergewöhnlichkeit gefeiert wurde. So erklärte das britische Mojo-Magazin das Album zum besten des Jahres und auch die Leser des Guardian wählten es in die Top 10 der Jahresbestenliste. Zahlreiche weitere Ehrungen und Preise folgten. Grants Tourneen avancierten zum Geheimtipp unter Musikkennern, denn live erlebt man einen tiefgründigen, feinsinnigen Künstler, der mit einer außergewöhnlichen Stimme gesegnet ist.

Den Abend im Rosenfelspark eröffnet die junge französische Sängerin Joe BeL, die 1987 in Grenoble nahe der Alpen geboren wurde. Joe BeL gilt als die französische Senkrechtstarterin des New-Soul – und das bereits mit nur fünf Songs auf einer EP. Als ebenso entschlossene wie charmante Autodidaktin beschließt die junge Sängerin, ihr Studium der Kunstgeschichte und Literatur aufzugeben, um sich nur dem Schreiben und Komponieren von eben jenen Liedern zu widmen, die sie bereits während des Studiums beschäftigten und endlich aufgeschrieben werden wollten. Es geht um die Suche nach sich selbst, nach dem richtigen Sound, der Wahrheit, ihrer Wahrheit ...

Ihre Songs sind eine Mischung aus Soul und Folk, tief und aufrichtig, leidenschaftlich, gravitätisch und unbeschwert zugleich – „genau wie das Leben eben“. 

+++++

TIPP: Rosenfelspark-Pass für alle 5 Konzerte

Video

John Grant - Pale Green Ghosts

John Grant: Pale Green Ghosts - 06:04 min

Video

Joe BeL - In Chains (Recording Sessions)

Joe BeL: In Chains (Recording Sessions) - 03:53 min

STIMMEN 

01

John Grant

GMF Radio Edit 2

Dauer: 03:42 min

02

John Grant

Pale Green Ghosts Radio Edit 2

Dauer: 03:37 min

Alle Tracks