STIMMEN-Festival

STIMMEN-Bilanz 2022

Mit einem energiegeladenen Auftritt des Soul- und Blues-Musikers Curtis Harding im Rosenfelspark endete die 28. Ausgabe des STIMMEN-Festivals und einmal mehr wird deutlich, dass es diesem Ereignis auf besondere Art gelingt, Menschen zusammenzubringen, unabhängig von Alter, Musikgeschmack oder Herkunft. Ein gemeinsames Kulturerlebnis war nach zweieinhalb Jahren Pandemie endlich wieder im Dreiland möglich und wie wir sahen auch bitter nötig. Für die Marktplatzkonzerte haben sich viele musikhungrige Konzertbesucher*innen ihre Tickets sogar zwei Jahre lang aufbewahrt. Die Diversität und Kraft der menschlichen Stimme in all ihren Ausdrucksformen, kombiniert mit einer denkbar breiten stilistischen Vielfalt von Pop, Funk, Classic Rock, Latin R&B über Singer-Songwriter bis hin zu estnischer Folklore und Klassik machten das STIMMEN-Festival 2022 zu einem einzigartigen Kulturerlebnis.

Zwischen dem 25. Juni und 31. Juli 2022 fanden insgesamt 27 Veranstaltungen statt, einschließlich des Festival-Prologs „Lörrach singt!“. Auch STIMMEN kam nicht ganz ohne pandemiebedingte Absagen über die Zeit, was beispielweise in Arlesheim sichtbar wurde.

Konzert-Highlights
Als Einstieg in den Rosenfelspark lieferten die Bands von La Yegros und Cimafunk einen Mix aus Funk mit südamerikanischen Vibes und lösten damit im „Festival-Wohnzimmer“ wahres Tanzfieber aus. Eine ganz andere Stimmung erzeugten Matthis Pascaud und Hugh Coltman mit ihrer Hommage an den New Orleans Blues des Dr. John. Djazia Satour und Elida Almeida brachten farbenreiche Facetten arabischer und westafrikanischer Musik in den Rosenfelspark und Curtis Harding vermittelte mit seiner Soul-Stimme eine große Bandbreite an Emotionen.

Die Marktplatzwoche stand im Zeichen hochsommerlicher Temperaturen und ausgelassener Festival-Stimmung. Der Singer-Songwriter und Storyteller Passenger zog das Marktplatz-Publikum mit seiner Akustikgitarre, seiner Stimme und mit humorvollen Anekdoten in seinen Bann. Auch der niedergegangene Starkregen tat der beeindruckenden Stimmung im Publikum keinen Abbruch, sondern schien dieser sogar noch eine besondere Note zu verleihen. Die Band Silbermond zeigte mit ihren emotionalen Songs musikalische Reife und verwandelte den Marktplatz in einen riesigen Chor, von dem sich Frontfrau Stefanie Kloß sogar auf Händen tragen ließ. Die Band Wanda bewies mit einer fulminanten Show, dass guter und ungefilterter Rock ’n’ Roll einfach zeitlos ist. Amy Macdonald begeisterte mit ihrem zauberhaften schottischen Akzent, ihrer großartigen Band und den weltweit bekannten Hits, während die Rockveteranen von Deep Purple bei ihrem ausverkauften Konzert demonstrierten, dass ihre legendären Songs sowie ihre Performance nichts an Frische und Vitalität verloren haben.

Es sind aber nicht nur die Open-Air Konzerte, die STIMMEN so besonders machen. Die Nahbarkeit und der Charme der intimen Spielorte, wie z. B. St. Ottilien in Tüllingen oder die Stadtkirche in Lörrach, dürfen im Rückblick nicht unerwähnt bleiben. Für die Liebhaber der leisen Klänge sind dies Zufluchtsorte für ein unmittelbares musikalisches Erlebnis. In diesem Jahr waren bei den Kirchenkonzerten zu Gast: Apollo5, Daniel Johannsen & Julian Behr sowie Zoë Brookshaw & Elizabeth Kenny. Jeder dieser Formationen gelang es, diese besonderen Orte mit ihrer Musik auf jeweils einzigartige Art klanglich zum Erstrahlen zu bringen.

Als neuer Spielort gelang mit dem Werkraum Schöpflin eine überaus passende Ergänzung. Mit seinem idyllischen Ambiente ist er perfekt für kleinere, stimmungsvolle Konzerte, die von der Interaktion zwischen Künstler*in und Publikum leben. In diesem Jahr gastierten dort US-Sänger und Gitarrenvirtuose Cobi, sein Auftritt war während seiner Europa-Tournee der einzige in Deutschland, und Multitalent Lie Ning aus Berlin. Künstler und Publikum haben die beiden Konzertabende sichtlich genossen und STIMMEN freut sich auf eine Weiterentwicklung der Konzerte im Werkraum in den kommenden Jahren.

Im Burghof eröffnete Max Mutzke das STIMMEN-Festival vor vollem Haus und feierte mit den begeisterten Gästen die Wiederaufnahme von STIMMEN nach zwei herausfordernden Jahren. Die klassische Band Spark mit Countertenor Valer Sabadus schlug gekonnt eine Brücke zwischen klassischen Klängen und modernen Arrangements. Ihre Klassik-Interpretationen von Depeche Mode oder Rammstein sind musikalisch verspielt und erfrischend, dabei jedoch keineswegs weniger virtuos. Auch der Abend mit Jake Isaac wird vielen Konzertbesucher*innen dauerhaft in Erinnerung bleiben. Mitten im Set stellte er sich ins Publikum, um dort mit seiner Akustikgitarre, gesanglich hauchzart begleitet von seiner Background-Sängerin, eine seiner Balladen zu performen. Mit Finn Ronsdorf trat ein junger Künstler beim Festival auf, der das Publikum mit melancholischen Songs, mit fragiler und ebenso ausdrucksstarker Stimme begeisterte. Mit dieser Bandbreite an Emotionen sowie seiner authentischen Bühnenausstrahlung hat er den Konzertbesucher*innen einen ganz besonderen Abend bereitet. Auch die türkische Sängerin Gaye Su Akyol hat im Burghof einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Ihre fantasievollen Bühnenoutfits, psychedelischen Sounds und Songs, die im Publikum ein Echo fanden, brachten eine ganz eigene Facette ins Festival ein.
Die norwegisch-schweizerische Sängerin Red Moon präsentierte große Balladen, gefühlvolle Melodien, die sie unter anderem durch ihre Bewegung und Gestik ausdrucksstark akzentuierte und präsentierte sich dem Publikum auch optisch als wahre Künstlerin.

Bereits im Vorfeld des Festivals, bei „STIMMEN on Tour“ mit Bongeziwe Mabandla und Duo Ruut, sprang der Funke bei den meist kleineren Konzertorten schnell aufs Publikum über. Konzertbesucher*innen verweilten gerne an den wunderschönen Spielorten, hörten fasziniert zu oder tanzten zu den teils elektronisch unterlegten Songs.

STIMMEN-Intendant Timo Sadovnik blickt insgesamt auf ein gelungenes Festival zurück: „Teilweise schon jahrelang erwartet, konnte das Festival schlussendlich der dauernden, großen Vorfreude gerecht werden. Viele eindrucksvolle Konzerterlebnisse an besonderen Orten in der Grenzregion rund um Lörrach bildeten eine große Bandbreite der Gesangskunst ab und haben den Menschen hoffentlich dadurch viel Kraft gespendet, um in diesen so herausfordernden Zeiten als Gesellschaft standhaft und empathisch zu bleiben. Besonders danken möchte ich abermals allen Anwohnerinnen und Anwohnern, Gewerbetreibenden und Beschäftigten in Lörrach und im Umfeld aller Spielorte, die dieses herausragende Kulturereignis, jedoch vor allem die unvermeidbaren Beeinträchtigungen des Alltags, durch ihre Nachsicht und Toleranz mittragen.
Die vorzügliche Kooperation mit der Stadt, mit allen regionalen Partnern, den involvierten Wirten, Läden und Dienstleistern, die unermüdliche Arbeit des ganzen Teams des Burghof Lörrach und aller Helferinnen und Helfer machen dieses Festival exzeptionell und schließlich überhaupt erst möglich. Von einer Kulturmetropole wie Wien kommend, ist es für mich wirklich beeindruckend, was hier mit dem Burghof Lörrach und dem STIMMEN-Festival aufgebaut wurde. Umso mehr freue ich mich bereits auf die weitere gemeinsame Zeit und das weiterhin lebhafte Engagement für eine herausragende, die gesamte Dreilandregion bereichernde Kulturarbeit im Burghof und der Stadt Lörrach.“

STIMMEN-Besucher*innen
Bei STIMMEN 2022 gab es insgesamt 21 Konzerte mit Ticketverkauf, die rund 22.000 Musikfans besuchten. In Anbetracht des zwischenzeitlichen, pandemiebedingten Stillstandes vieler Kulturveranstaltungen ist dies eine erfreuliche Entwicklung.

Die Marktplatzkonzerte wurden von rund 18.000 Zuschauer*innen besucht. Dies entspricht bei einer theoretischen Gesamtkapazität von 25.000 Plätzen einem Auslastungsgrad von 72% und einer durchschnittlichen Besucherzahl pro Konzert von 3.600 Menschen.

Zu den fünf Konzerten im Rosenfelspark kamen insgesamt rund 1.700 Besucher*innen, was bei einer geplanten Gesamtkapazität von 4.000 Plätzen einem Auslastungsgrad von rund 43% und einer durchschnittlichen Besucherzahl von etwa 340 Zuschauer*innen pro Konzertabend entspricht.

Wie auch in allen vergangenen Jahren verfolgten zahlreiche Musikfans die Konzerte auf dem Marktplatz, als auch im Rosenfelspark außerhalb des Veranstaltungsgeländes und sorgten, gerade während der Marktplatzwoche, für eine insgesamt deutlich belebtere Innenstadt.

Bei den STIMMEN-Veranstaltungen mit freiem Eintritt gab es bei „Lörrach singt!“ mit rund 750 teilnehmenden Sänger*innen eine erfreuliche Teilnehmerzahl, wenn auch etwas geringer als in den Jahren zuvor.
 
STIMMEN on Tour mit Bongeziwe Mabandla und Duo Ruut in Lörrach-Brombach, Binningen (CH) , Riehen (CH) Liestal (CH) und Lörrach war überwiegend gut besucht. Ein besonderes Highlight war sicherlich das Ambiente der historischen Kulisse auf Burg Rötteln, die als Spielort zum ersten Mal mit dabei war.

STIMMEN-Festival 2023
STIMMEN 2023 findet wie gewohnt in den Sommermonaten Juni/Juli statt. Der erste bestätigte Termin ist „Lörrach singt!“ am 24. Juni 2023. Sobald weitere Daten feststehen, werden diese umgehend bekanntgegeben.


Dank
Wir danken unserem neugierigen und immer wieder begeisterungsfähigen Publikum sowie allen Anwohner*innen der Open-Air-Spielorte.

Für ihr nachhaltiges Engagement seit Gründung des Festivals danken wir der Stadt Lörrach, sowie unseren langjährigen Premiumsponsoren, der Sparkasse Lörrach-Rheinfelden und der badenova AG. Wir danken unseren Hauptsponsoren der Endress+Hauser Management AG sowie der Rothaus AG und der Vizona GmbH sowie unseren STIMMEN-Sponsoren Kestenholz Lörrach, Ricola AG, Schiffmann Außenwerbung und Lieler Schossbrunnen.
Wir danken dem Kunst- und Kulturförderkreis Lörrach (KKF) ebenso dem STIMMEN-Freundeskreis für die Unterstützung. Außerdem danken wir allen Partner*innen in Deutschland und der Schweiz, dem Land Baden-Württemberg, dem Kanton Basel-Landschaft, der Gemeinde Riehen und der Gemeinde Arlesheim.

Und nicht zuletzt danken wir dem gesamten Festival-Team, allen Mitarbeiter*innen, Helfer*innen vor und hinter den Kulissen für ihren unermüdlichen Einsatz. Ohne sie wäre ein STIMMEN-Festival in dieser Dimension nicht möglich. 

Weitere Informationen