KLAN // Lina Maly, Credits: Dorothea Dittrich // Chris Gonz

KLAN // Lina Maly

MI 27.07.2022 Rosenfelspark Lörrach 20 Uhr

Die Brüder Michael und Stefan Heinrich bilden das Duo KLAN. Der Name ist Programm, denn die Familie mit all ihren Freuden und Befindlichkeiten, all der Ursprünglichkeit zwischen bedingungsloser Liebe und unauflösbarem Konflikt, bildet den Rahmen der künstlerischen Spannung zwischen den beiden Brüdern. Zwischen urbanem Puls, elektronischen Fragmenten, Indieästhetik und großen Melodien bahnen sich intelligente, pointierte und emotionale Worte ihren Weg in Ohren und Hirne der Zuhörer*innen. KLAN supporten Mine, Sophie Hunger und Revolverheld, spielen eine eigene Headline-Tour in 25 Städten, auf Festivals und politischen Demonstrationen. Ihr neuestes Album erschien 2020 und dreht sich um die Gegensätze zwischen Sommer und Winter – nicht nur auf die Jahreszeiten bezogen, sondern auf die inneren Zustände, die uns alle betreffen. In der Tat ist eben dieses Zweitlingswerk sozusagen in Form zweier „Halbums“ erschienen, einmal der „Winterseite“ und dann natürlich auch der „Sommerseite“. Bei ihren Konzerten wird die Leidenschaft greifbar, die sie antreibt –ihre Geschichten sind universell, ihr Charisma einzigartig.

Lina Maly ist eine umtriebige, junge Künstlerin aus Berlin und Streiterin für Schönheit und alles nicht allzu Perfekte. Damit passt sie in keine Schublade, was schon ihr Musikgeschmack verrät. Dieser reicht von Queen über The Cure bis Franz Schubert. Mit 19 Jahren legte Lina Maly ihr Debütalbum „Nur zu Besuch" vor, das für die authentische und eigenwillige Arbeit gelobt wurde. Die Neuauflage ihres Songs „Als Du gingst“ erlebte Anfang 2020 einen zweiten Frühling in der Social Media Welt und traf mit über einer Million Klicks auf YouTube einen Nerv bei vielen Fans. Dass sie als Künstlerin auch noch ganz andere Facetten hat, zeigte sie mit der deutschen Vertonung des Kinderliedes „Mio mein Mio“, einst von Benny Andersson und Björn Ulvaeus (ABBA) geschrieben. Mit ihrem mittlerweile dritten Album „Nie zur selben Zeit“, das sie unter ihrem eigenen Label herausbrachte, markiert sie erneut ihre unverkennbaren Stärken: Kompromisslose Ehrlichkeit in Verbindung mit einer filigranen musikalischen Inszenierung.

 

< zurück zur Übersicht

MI 27.07.2022 | Rosenfelspark Lörrach | 20 Uhr | € 36