Matthis Pascaud & Hugh Coltman, Credits: Bonze

Matthis Pascaud & Hugh Coltman // Ina Forsman (Support)

DO 28.07.2022 Rosenfelspark Lörrach 20 Uhr

Gitarrist und Komponist Matthis Pascaud überzeugt mit gewagten und zugleich aktuellen Kompositionen. Seine als „Progressive Jazz“ bezeichnete Musik vereint stilistische Elemente des Jazz und Rock. Seit 2015 spielt er mit seiner eigenen Band Square One, mit der er 2018 den renommierten Concours National des La Défense Jazz Festivals gewann. Hugh Coltman war einst Kopf der aufstrebenden englischen Bluesrock-Band The Hoax. Heute lebt er fest in der französischen Metropole und wurde für seine Hommage „Shadows – Songs of Nat King Cole“ bei den Victoires du Jazz 2017 als Sänger des Jahres ausgezeichnet. Zusammen erforschen sie die Werke der frühen Sixties-Periode des legendären Pianisten und Sängers Dr. John aus New Orleans. Mit „Night Trippin‘ – Tribute to Dr. John“ tauchen sie tief in die Welt des Voodoo-Blues ein und gelangen dabei bis zu den Wurzeln des Jazz und Rock.

Übrigens: Das Programm der beiden Musiker ist noch so neu, dass es derzeit kein Bild- oder Audiomaterial dazu gibt. Sobald dies da ist, reichen wir es an dieser Stelle nach.

Die Stimme der finnischen Sängerin und Songwriterin Ina Forsman ist einprägsam, rau und kraftvoll wie die finnischen Winter. Die Musik der in Helsinki geborenen Künstlerin kann man als Mischung aus Soul, R&B und Jazz bezeichnen und so zählen Musikgrößen wie Joss Stone und Etta James zu ihren Vorbildern. Mit dieser Musik ist sie in ihrem Element und erzeugt Emotionen, die man beinahe mit Händen greifen kann. Mit dem neuesten Album „All there is“ hat Ina Forsman eine neue, gefühlvollere Richtung eingeschlagen und ihre Songs mit einer ordentlicher Portion Retro-Soul versehen.

< zurück zur Übersicht

Ina Forsman, Credits: Johanna Rontu

Ina Forsman

DO 28.07.2022 | Rosenfelspark Lörrach | 20 Uhr | € 36